Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Tagungen / Kongresse / V. Kongress 2016 / Referierende

Referierende

Eröffnungsvortrag: Bundesrat und Bundespräsident a.D. Moritz Leuenberger (Zürich), "Das Gute, das Nützliche, die Polis"

Abschlussvortrag: Ulrich Rudolph (Universität Zürich), "Zwischen Platon, Ardaschir und Mohammed: Politische Philosophie in der islamischen Welt"

PodiumsdiskussionHat das antike Nachdenken über die Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens heute noch irgendwelche Relevanz? Mauro Dell’Ambrogio (Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation, Bern), Thomas Gutschker (Politische Redaktion der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung»), Béatrice Lienemann (Goethe-Universität Frankfurt a. M.), Christof Rapp (Ludwig-Maximilians-Universität München); Moderation: Christine Abbt (Universität Luzern)

 

Weitere Vortragende und Themen in alphabetischer Reihenfolge:

Cinzia Arruzza (New York), "Plato’s Critique of Tyranny as a Critique of Democracy in Republic VIII and IX"

Rachel Barney (Toronto), "Protagoras on Justice and Human Nature: Myth and Social Theory in the 'Great Speech"

Philipp Brüllmann (München), "oikeiôsis und Gerechtigkeit"

Sabine Föllinger (Marburg), "Ökonomie für die Polis: Ein moderner Blick auf Platons Überlegungen zur Wirtschaft"

Rolf Geiger (Erlangen/Nürnberg), "'Die jetzt so genannten Könige und Machthaber'. Zur Revision politischer Begriffe in den Platonischen Dialogen"

Giovanni Giorgini (Bologna), "Democracy and relativism in Plato and the Sophists"

Melissa S. Lane (Princeton), "Plato’s Refashioning of Liberty on ‘Spartan’ Lines: Rule as Requiring Willing Obedience to Rulers"

Bruno Langmeier (Würzburg), "Der Mensch als das ruchloseste und wildeste Tier. Zum Menschenbild in der Politik des Aristoteles"

Glenn W. Most (Pisa), "Sad Stories of the Death of Kings: Sovereignty and Monarchy in Greek Tragedy"

Dominic O'Meara (Fribourg), "How Military Science relates to Political Science in the anonymous Justinianic dialogue On Political Science"

Catalin Partenie (Bucharest), "The Polis and the Cosmos. War and Peace in Plato’s Timaeus and Critias"

Pierre Pellegrin (Paris), "Aristotle, on stasis as a necessary state of cities"

Georg Rechenauer (Regensburg), "Kosmos und Polis bei Demokrit"

Michael Schramm (Göttingen),"Politische Theologie und Religionspolitik bei Kaiser Julian"

Eckart E. Schütrumpf (Boulder), "Die Obsession mit Gerechtigkeit in der Deutung von Aristoteles´ politischer Theorie"

Giulia Sissa (Los Angeles), "Politics of Pleasure and Care. Democracy and Utopias"

Emidio Spinelli (Roma), "Justice, Law, and Friendship: Ethical and Political Topics in the Garden"

Wiebke-Marie Stock (Bonn), "Die innere Stadt und die Stadt der Welt. Das Politische bei Plotin"

Panagiotis Thanassas (Thessaloniki), "Heraklit: Eine Ontologie des Politischen"

Christian Tornau (Würzburg), "Nächstenliebe versus Paternalismus? Politische Philosophie und Tagespolitik in einigen Briefen Augustins aus dem Umfeld von De civitate Dei"

Georgia Tsouni (Bern), "Aristotelian phronēsis as the cardinal political virtue"

Marcel van Ackeren (Münster/Köln), "Rom und Kosmos. Zur politischen Philosophie in den Selbstbetrachtungen Marc Aurels"

 

Artikelaktionen